Video des Monats 04/17

Letzten Monat hatten wir an dieser Stelle ein - wie ich finde, interessantes Interview mit Isoyama Shihan.

Er begann mit zwölf Jahren beim Aikidobegründer Ueshiba Morihei in Iwama Aikido zu lernen. Er unterrichtet heute Aikido im Ibaraki-Dojo in Iwama. Im November wird Isoyama Shihan 80 Jahre alt.

Sehen wir uns in diesem Monat in zwei kurzen Filmen, aus zwei Zeitperioden seinen Lebens, einmal an, wie sein Tun auf der Matte aussieht. Das erste Video aus dem Jahre ´87 mit 50 Jahren und 2015, mit knapp 80 Jahren.

Was ist Deine Meinung dazu?

LG Stefan


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rüdiger (Samstag, 01 April 2017 13:51)

    Ich denke Isoyama Shihan wird nicht 80 Jahre alt, sondern ist „80 Jahre JUNG“,
    geblieben. Er zeigt eindrucksvoll in seinen exzellenten Aikido Demonstrationen, das
    er mit seiner Reaktionsfähigkeit, Körperdynamik und Flexibilität, weit über der
    entsprechenden westlichen Altersgruppe, ansiedelt.
    Für uns kann das nur ein Vorbild sein, die Füße unter dem Sofa
    hervorzuholen und mitzumachen. Ich finde Isoyama Shihan zeigt uns allen, das
    Altern nicht, „ein zwangsläufiger Effekt“ sein muss. Damit macht er dem Aikido-
    Begründer und seinem Lehrer Ueshiba Morihei große Ehre. Isoyama Shihan zeichnet
    ein Bild, der Kampfkunst auf außergewöhnlich hohem, sowie einzigartigem Niveau,
    fern von krankmachenden Faktoren, mit unbeschwerter Lebensqualität.
    Auch hat er mit dieser permanent, jahrzehntelang erarbeiteten Kampfkunst, größten
    Respekt und Anerkennung verdient. Hat er doch zugleich, selbst den größten
    Gesundheitlichen Nutzen. „Lange Leben ohne alt zu werden“!. Alter ist eine
    Geisteshaltung, die auch Spaß machen kann.
    PS.: Danke Stefan San, das Du uns diese, schön anmutenden Videos jeden Monat
    online stellst.