Fundstück

Guillaume Erard hat ein neues Interview veröffentlicht.

Diesmal mit Tada Hiroshi Shihan, 9. Dan, einem der letzten noch lebenden, direkten Schüler von Ueshiba Morihei O´Sensei und der letzte noch lebende Shihan des Aikikai mit dieser hohen Graduierung.

Geboren1929 und traditionsgemäß recht früh in den Kontakt mit Kampfkünsten gekommen, bekann er 1949 mit dem Studium des Aikido. 1954 wurde er Aikido-Lehrer im Aikikai Honbu Dojo und absolvierte in dieser Zeit ein Studium im Fach Jura an der Waseda Universität. Im Jahr 1964 wurde er als Shihan nach Italien gesandt, um dort Aikido zu unterrichten.

1972 kehrte Tada wieder nach Tokio zurück, wo er bis heute ein eigenes Dojo führt. Daneben gibt er nach wie vor internationale Lehrgänge. Er gehört dem Senior Council der International Aikido Federation an und hat daneben die Funktion des Technischen Direktors des Aikikai-Verbandes inne und ist damit verantwortlich für die vom Verband instruierte allgemeine Unterrichtslinie.

In diesen Kreisen also beinahe eine Legende. Nicht nur aus diesem Grund fand ich dieses Interview überaus interessant.

Was meinst du dazu? Hinterlasse einen Kommentar!

LG Stefan

Teil 1

Teil 2

Teil 3


Kommentar schreiben

Kommentare: 0