Herzlich Willkommen auf der Seite des Aikido Dôjô Weiler

 

Bei uns findest Du..

..ein ehrliches, respektvolles und auf Entwicklung bedachtes Budo

..eine umfassende Ausbildung in Aikido und wöchentliche Meditation

..regelmäßige Möglichkeiten zur Teilnahme an nationalen wie internationalen Lehrgängen

..Motivation und jede Menge Spaß in einer sympathischen Gruppe gleichgesinnter

..einen anderen Zugang zu Dir selbst

..mehr als Kampfkunst


Aikido  im Aikido Dojo Weiler

 AIKIDO

&

Zazen im Aikido Dojo Weiler


Aktuelles

Dojo on tour: Bruno Gonzalez Sensei in Neusaess

Am 05. und 06. Oktober machten sich ein paar Reisefreudige auf den Weg nach Augsburg, um an einem Lehrgang mit Bruno Gonzalez Sensei, 6. Dan Aikikai, aus Paris, teilzunehmen. Gonzalez Sensei ist wohl einer der prominentesten Schüler von Christian Tissier Shihan und gibt Seminare auf der ganzen Welt. Für mich persönlich war es eine doppelte Freude. Zum einen hatte ich wieder einmal den Genuss an einem Lehrgang mit Gonzalez teilzunehmen, zum anderen konnte ich eine Menge bekannter Gesichter aus meinen ersten Jahren auf der Matte wiedersehen, da der Veranstalter des Lehrganges Dynamic Aikido Nocquet Bayern war, dem Dojoverbund, in denen ich meine ersten Schritte im Aikido tat.

Wir hatten eine interessante Zeit, einen phantastischen Lehrgang und danken dem Veranstalter für einen so reibungsfreien Ablauf. Gerne wieder.

Das an dieser Stelle obligatorisch veröffentlichte Gruppenfoto muss noch warten, da wir selbiges noch nicht zugesandt bekamen.

Sobald als möglich hole ich dies nach.

LG  Stefan 

1 Kommentare

Dojo on tour: Jan Nevelius Shihan in Dornbirn (A)

Am vergangenen Dienstag lud das Kimusubi Dojo in Dornbirn zu einem Training mit Jan Nevelius Shihan, 7. Dan Aikikai, ein.

Gemeinsam mit Sandra und Dorothee bin ich dem Ruf gefolgt.

Die Lehrgänge mit Jan Nevelius waren für mich schon in der Vergangenheit immer sehr interessant und lehrreich.

Daher fuhr ich mit einer gewissen Erwartungshaltung zum Lehrgang und wurde nicht enttäuscht.

Nevelius Sensei hat eine sehr entspannte und ruhige Art, sein Wissen weiterzugeben.

Er arbeitet gern mit leicht verständlichen Bildern, so dass man seinen Ausführungen gut folgen und sie sich auch schnell einprägen kann.

 

Diesmal begannen wir mit dem Üben des korrekten Angreifens mit Yokomen uchi.

Als Uke beim Angriff möglichst wenig ausweichen, hinter der schlagenden Hand bleiben, da sie sozusagen Schwert und Schild gleichzeitig ist, daran arbeiteten wir. Es folgten Übungen auf Katatedori. Wir übten, als Tori ein stabiles Zentrum

zu wahren, gleichzeitig aber beweglich zu bleiben, uns nicht zu sehr auf den Griff bzw. die schlagenden/greifende Hand zu fokussieren.

 

Weiter ging es mit der Technik Shomen uchi, hier übten wir eine möglichst weiche Bewegung und eine Form, bei der Tori gedanklich die Hand von Uke Richtung Fuß von Uke bringen will. Lässt sich schwer beschreiben, aber gut spüren.

Jan Nevelius war beim Üben sehr präsent und ließ jeden einzeln spüren, wie er sich das vorstellte.

 

Im letzten Teil des Abends übten wir dann noch etwas Ukemi. Ein Thema, welches bei Lehrgängen nicht häufig zu finden ist. Hier ging es Jan Nevelius darum zu zeigen, dass egal welche Form von Ukemi sich anschliesst, Basis immer die

Vorwärtsrolle ist. Es war wieder ein sehr schöner und lehrreicher Abend mit Jan Nevelius sensei und ich und ich freue mich schon auf das nächste Mal.

LG. Thomas
1 Kommentare

Aikido Lehrgang mit Michel Erb Shihan im Aikido Dojo Weiler

Harmonie und Präzision

Am 7. und 8. September versammelten sich in Weiler knapp 30 Aikidoka aus Deutschland, Österreich und der Schweiz,

um an einem Aikido-Lehrgang mit Michel Erb, 6. Dan Aikikai/Tokyo, teilzunehmen.

Michel Erb Shihan steht für ein sehr klares, präzises und harmonisches Aikido und dies zog sich auch als roter Faden durch das Wochenende. Beide Lehrgangstage begannen jeweils mit einer Einheit Aiki-ken, also Übungen mit

dem Holzschwert (Bokken). Im Aiki-ken lässt sich sehr gut lernen, Bewegungen möglichst präzise auszuführen.

Darauf aufbauen ging es anschließend in den eigentlichen Aikido-Einheiten weiter.

Beginnend mit Grundtechniken übten wir uns darin, die Ausführungen von Michel Erb umzusetzen.

 

Seine sehr präzisen und ausführlichen Erklärungen halfen dabei zu verstehen, WARUM wir etwas WIE versuchen sollten.

Dem Angreifer beim Ausführen einer Technik möglichst wenig Kontaktflächen zu  bieten war eines der zentralen Themen.

Damit nimmt man dem Angreifer die Möglichkeit für Konter und kann die Techniken insgesamt runder und weicher ausführen.

 

Immer wieder kam Michel Erb auch auf ein Thema zu sprechen, was manchmal im Aikido etwas vernachlässigt wird: Aikido ist eine Kampfkunst. Aufgrund des sehr defensiven Charakters und dem Fehlen von "echten" Wettkampf-Situationen geht der

Budo-Gedanke manchmal verloren. Er wies immer wieder darauf hin, dass die Techniken immer auch unter Budo-Gesichtspunkten hinterfragt werden sollen. Abstände, Positionen und Bewegungen dürfen nicht dazu führen, die eigene

Position zu schwächen. Gerade für ein besseren Verständnis fundamentaler Punkte, wie eben z.B den korrekten Abstand,

ist eine möglichst präzise und technisch formale Ausführung sehr hilfreich, ermöglicht sie doch Techniken recht Wiederholgenau auszuführen und jeweils nur Kleinigkeiten zu verändern, um zu verstehen, was sich dadurch ändert.

Das war ein Punkt, der mir im Lehrgang wieder deutlich wurde.

 

So war es ein sehr intensives Wochenende mit vielen neuen Eindrücken, ein großes Vergnügen,

den Ausführungen von Michel Erb zu folgen und bot viele Impulse um am eigenen Aikido zu arbeiten.

Es war eine große Freude, dass er der Einladung des Aikido Dojo Weiler gefolgt ist.

Danke dem ganzen Orga Team und ein Dank an unsere Gäste, gerne wieder, jederzeit willkommen.

 LG  Thomas

1 Kommentare



Hier findest Du uns


 

International ausgebildete Lehrer. Persönliche Förderung. kostenfreies Probetraining - Instructors speak english.


Aikido Weiler im Allgäu Westallgäu Budo Selbstverteidigung Kampfkunst Bodensee Kampfsport Technik Ueshiba Tissier Nakajima