Herzlich Willkommen auf der Seite des Aikido Dôjô Weiler

Bei uns findest Du..

 

..eine umfassende Ausbildung in Aikido , Kenjutsu & wöchentliche Meditation

..ein ehrliches, respektvolles und auf Entwicklung bedachtes Budo

..regelmäßige Möglichkeiten zur Teilnahme an nationalen wie internationalen Lehrgängen

..Motivation und jede Menge Spaß in einer sympathischen Gruppe gleichgesinnter

..einen anderen Zugang zu Dir selbst

 

..mehr als Kampfkunst


Aikido  im Aikido Dojo Weiler
Aikido  im Aikido Dojo Weiler

 AIKIDO

Zazen im Aikido Dojo Weiler



Aktuelles

Soon...

1 Kommentare

Es war einmal ein Wesen...

... dieses Wesen habe ich mal gehasst.


Ich konnte es nicht lieben wie es ist.
Ich habe seine Lügen genährt und ihm gesagt, dass es nicht gut genug ist.
Ich habe es anderen erlaubt, ihm zu sagen, dass es nicht gut genug ist.

Ich habe erlaubt, dass es gebrochen wird.
Ich habe zugelassen, dass man es respektlos behandelt.
Ich habe es gezwungen, für andere zu kämpfen, die nicht mal für es einstehen.
Ich konnte die Menschen nicht davon abhalten, es aufzugeben, es zu verlassen.

Doch ich habe gesehen, wie es aufsteht, um ein Licht für die Welt zu sein, um andere trotz allem zu lieben.
Es wurde von der Angst gelähmt, während es die Schlachten seines Geistes, seines Herzens und seiner Seele kämpfte.
Dieses Wesen hat gelitten, als Kind, als Freund*in, als Erwachsener, als Mutter, als Vater. Weil es oft zu vorsichtig war und lieber negative Worte einsteckte, als auszuteilen.

Es ist intelligent.
Es hat Geheimnisse.
Es hat Narben... weil es eine Geschichte hat.
Manche Menschen lieben dieses Wesen.
Manche Menschen kümmern sich nicht darum.
Manche hassen es vielleicht sogar.

Es hat sich in seinem Leben gut gemacht.
Es verbringt manche Tage ohne sich herauszuputzen.
Es wird nicht vorgeben, jemand zu sein, der es nicht ist.
Es ist, wer es ist.
Jeder Fehler, Misserfolg, Enttäuschung, Freude und Erfolg haben es zu dem Wesen gemacht, das es heute ist.

Du kannst es lieben oder auch nicht.
Aber wenn es Dich wirklich liebt, wird es das mit seinem ganzen Herzen tun.
Und es wird sich nie entschuldigen, das Wesen zu sein, das es ist.

Dieses Wesen ist ein*e Krieger*in.
Es ist nicht perfekt, aber das will es auch  nicht sein.
Es ist nicht unbesiegbar, aber bereit für das zu kämpfen, an das es feste glaubt.

Es ist Liebe.
Es ist Leben.
Es ist Verwandlung.
Es ist Stärke.
Es ist Mut.
Es ist Gnade.

Heute liebe ich es, wie es ist, denn dieses Wesen bin ich.

0 Kommentare

Du sollst deine Feinde lieben, wie dich selbst?

Ein paar Zeilen aus der Feder von Christa Jasinski:

 


Du sollst Deine Feinde lieben wie Dich selbst – das steht doch im Neuen Testament, oder? Angeblich hat Jesus genau diese Worte gesagt und viele Menschen plappern es nach, ohne überhaupt darüber nachzudenken. Hat Jesus das wirklich gesagt?


Gehen wir dem Ganzen doch mal auf den Grund.
Da ich immer auf die Ursprünge von Worten schaue, habe ich mal nachgesehen, wo das Wort "Feind" seinen Ursprung hat. Das Substantiv Feind geht über das mittelhochdeutsche viant, das althochdeutsche fiant auf das germanische fijænd zurück, einer Ableitung zum germanischen fij–æ– „hassen“. Die ursprüngliche Bedeutung von "fijænd" lautet also „der Hassende“.

Das zeigt, dass obige Aussage ein völliger Anachronismus ist, denn wer hasst, kann nicht lieben! Wie soll ein Hassender lieben? Ist er in der Lage, seinen Hass aufzugeben, dann hat er keinen Feind mehr. So einfach ist das.

Doch wie kommt die Aussage in der Bibel zustande. Geht man hier auf die ursprünglichen Schriften zurück, so steht dort etwas ganz Anderes. Da steht nämlich: "Du sollst Deinen Gegner lieben wie dich selbst." Aus Gegner wurde also in den heutigen Übersetzungen "Feind" gemacht.
Doch was ist ein Gegner?

Er ist nichts anderes als ein Gegenüber! Und nun hört sich das Ganze schon anders an: "Du sollst dein Gegenüber lieben, wie dich selbst." Und mein Gegenüber ist alles: die Pflanzen, Tiere, und Menschen, denen ich begegne! Jesus weist damit auf die allumfassende Liebe hin. Er weist niemals auf einen Feind hin. Da Menschen, die in ihrer Mitte sind, nicht hassen können und keine Feinde haben, brauchen sie solche Angaben nicht. Und Menschen, die nicht in ihrer Mitte sind und noch hassen, müssen erst einmal lernen, sich selbst zu lieben - wie Jesus es sagte und wer sich selbst liebt, hasst nicht!    

 

 

Dem kann ich gar nichts hinzufügen.

LG S.

0 Kommentare

Etwas vom Kolibri*

 

Welch eine verrücktem aber wie ich finde interessante Zeit wir gerade erleben.

Viele haben das Gefühl von Hoffnungslosigkeit aufgrund der aktuellen weltweiten Situation, die gerade vorherrscht. Das ist so, weil die negativen, niedrig schwingenden Energien gerade verstärkt werden, was bedeutet, dass die alte Struktur endet, die dabei um sich schlägt und schreit. Was wir sehen, ist eine energetische Reaktion auf die falschen Angstinformationen, die von den Medien und von denen, die in Unwissenheit bleiben, verbreitet werden. Viele alte und nicht mehr relevante Programme zerbrechen, um einer höheren Form Platz zu machen, aber ein Großteil der Menschheit sieht dies als Rückschritt und handelt daher aus ihrer Bewusstseinsstufe heraus, die gewöhnlich aus der Denkweise der Trennung und Angst kommt.

Spirituelle Entwicklung ist unaufhaltsam und das 3D Glaubenssystem, das das Leben auf der Erde seit Äonen regiert und kontrolliert hat, muss sich auflösen und zusammenbrechen; dies ist unsere momentane Situation. Viele Wahrheitssucher wussten, dass dies kommen würde, aber sie hätten sich nie vorstellen können, dass der Übergang von dieser dichten 3D-Realität in die 4. und 5. mit so viel Chaos und Verwirrung kommen würde.

Viele haben sich den Übergang sanft und friedlich vorgestellt, aber wie ich bereits zuvor schrieb, die spirituelle Bewegung (besser die esoterische) in den 60ern und 70ern beachtete nicht das Ausmaß dieser Transformation. Was bedeutet, dass es niemals nur Regenbogen und Einhörner geben würde.

Am besten lässt du jegliche Konzepte, von denen du glaubst, wie der spirituelle Aufstieg aussehen sollte los und lässt dem göttlichen Plan seinen Lauf. Dieser Aufstiegsprozess ist ein sehr machtvoller Prozess und kann nicht von denen beeinflusst werden, die es einfach nicht verstehen.

Noch einmal, wie ich schon zuvor schrieb, jene, dich ich als "Widerständler" bezeichne, sind in dieser Transformation irrelevant.

Nie zuvor sind menschliche Wesen in ihrer physischen Form aufgestiegen und wir werden von jenen außerhalb des Planeten mit Spannung und Vorfreude beobachtet. Wenn die Menschheit aus dieser dichten 3D-Schwingung aufsteigen und sich ohne Vorbereitung in die höhere 5D-Schwingung integrieren würde, würden wir sterben, unsere physischen Körper könnten das niemals verarbeiten. Das heißt, unser physisches System wäre nicht in der Lage, es zu assimilieren. Wir löschen all diese dichte Energie, die mit dieser 3D-Struktur kommt, aus unserem zellulären Gedächtnis.

Vergleiche dich niemals mit dem Aufstiegsprozess anderer, jeder ist individuell. Nicht alle werden zu dieser Integration bereit sein, in Wirklichkeit tun sie vielleicht genau das, wozu sie in dieses Leben gekommen sind. Viele von euch machen sich Sorgen um eure Familienmitglieder und Freunde, aber das ist alles ein individueller Prozess, und sie könnten einfach nur gestört werden, also lass es sein. Du kannst die Samen pflanzen, aber übernehme nicht deren Prozess.

Viele dieser Menschen werden diese höheren Frequenzen als Eindringlinge sehen und sich dagegen wehren, was letztlich dazu führt, dass sie Negativität, extreme Verwirrung und Angst erleben. ERLAUBE, ERLAUBE, ERLAUBE ES! GIB DICH IHNEN (den Frequenzen) HIN. Das bedeutet, wenn der Geist sich daran gewöhnt, werden die auf Angst basierenden Gefühle nachlassen. Außerdem, sobald du dich diesen höheren Frequenzen hingibst, werden deine Guides, dein Team nun sehen, dass du immer mehr höhere Lichtdaten aufnehmen kannst, was bedeutet, dass du deine Schleusen öffnest.

Den Widerständlern fällt es schwer, sich dieser höheren Realität hinzugeben, weil das alles dem alten 3D-Glaubenssystem zu widersprechen scheint. Die Hingabe ist ein evolutionärer Schritt im Aufstiegsprozess eines jeden Menschen. Die Menschen, die sich hingeben und diesen Prozess zulassen, gehen mit dieser Information in Resonanz, sonst würdet ihr sie nicht verstehen oder euch überhaupt dafür interessieren.

Diejenigen, die mit dieser Information in Resonanz gehen, haben die Vorbereitungsarbeit in vielen vergangenen Leben geleistet. Ihr habt viele verschiedene Wahrheiten studiert, praktiziert und erfahren - gute, schlechte und hässliche. Ihr werdet in Nonnen- und Mönchsklöstern gelebt haben, ihr wart Krieger und Friedensstifter. Ihr wart männlich und weiblich, reich und arm, klug und dumm. Ihr wart gesund und krank, glücklich und unglücklich. Ihr wart frei und versklavt, jetzt seid ihr qualifiziert, in diesen Prozess einzutreten. Im Grunde ist jeder Mensch ein spirituelles Wesen, es ist nur so, dass nur einige es wissen. Manche sehen die organisierte Religion als Spiritualität, aber letztendlich werden sich die Fallen, Rechte und Rituale auflösen, wenn die Menschheit weiter erwacht.

Es wird diejenigen geben, die diese religiösen Untugenden in ihren ersten Schritten zum Erwachen weiterhin brauchen werden, so dass sie nicht vollständig verschwinden werden, aber für die meisten werden sie nicht mehr notwendig sein. Wir kämpfen ständig mit der "äußeren Szene", aber es gibt keinen Zweifel und keine andere Möglichkeit, dass wir ankommen werden.

Habe Zuversicht und Vertrauen, denn offensichtlich ist jede Kontrolle eine Illusion!

 

 

*ja, diese Seite besitzt eine Suchfunktion

0 Kommentare



Hier findest Du uns

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

International ausgebildete Lehrer. Persönliche Förderung. kostenfreies Probetraining - Instructors speak english.


Aikido Weiler im Allgäu Westallgäu Budo Selbstverteidigung Kampfkunst Bodensee Kampfsport Technik Ueshiba Tissier Nakajima