Shinkiryu Aiki Budo Wappen

 

Herzlich Willkommen auf der Seite des Shinki Dôjô Weiler

Mitglied des Shinkiryu Aiki Budo

Hier findest Du Informationen rund um das Unterrichtsangebot in unserem Dojo:

 


Aikido für Kinder
Aikido für Erwachsene und Jugendliche
Aikido für Erwachsene und Jugendliche
Daitoryu Aiki Jujutsu für Erwachsene und Jugendliche
Meditation




Frühlings-Spezial: Aikido Einführungskurs ab 18 Jahre

am 16.Mai startet ein spezieller Aikido Einführungskurs ab 18 Jahren.

Dieser Einführungskurs bietet die die Gelegenheit, neben anderen Anfängern, 6 Abende einen Einblick in die faszienierende Kampf(vermeidungs)kunst Aikido zu erhalten. Neben den ersten Techniken, vermitteln wir Dir die ersten Grundlagen sicheren Fallens. Zusätzlich dazu bietet dir dieses Frühlings-Spezial eine zusätzliche Option: Du hast die Glegenheit während dieses Einführungskurses auch alle anderen Unterrichtsstunden kostenfrei zu besuchen. So hast du neben den offiziellen 6 Einheiten des Einführungskurses, 18 weitere Gelegenheiten, Deine ersten Erfahrungen auf dem Weg dieser Kampfkunst zu machen,

Mehr Eindruck fürs erste Mal geht nicht.


Aikido Einführungskurs:

16.05. bis 20.06.2017

6 Wochen Aikido üben - jeweils Dienstag: 19:00h bis 20:30h

+ Spezial: zusätzlich zu den 6 Einheiten des Einstiegskurses, hast du die Möglichkeit jede andere Unterrichtsstunde innerhalb dieser 6 Wochen ebenfalls zu besuchen. 
Die Teilnahme an diesem Kurs ist ohne jede Vorkenntniss möglich.

Download
FSAE 05:2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 954.8 KB

Kursleitung: Martina Lesser, 2. Dan (Aikikai/ Tokyo)

8 freie Plätze können wir vergeben.
Info und Anmeldung: Volker Bildhauer Tel.: 07522/ 975871 Email: lehrgang@aikido-weiler.de (Betreff: FS2017)



0 Kommentare

kein keiko am Donnerstag, 20.04.

Leider muss das Aikido-keiko für Erwachsene am morgigen Donnerstag entfallen.

Ich sehe den ein oder anderen unter euch am Wochenende im Aikido Frühings-Gasshuku zu ausführlichem Trainining und noch mehr von euch sehe ich zum Frühlingsfest am Samstag Abend. Freue mich.

LG  Stefan

0 Kommentare

Fundstück im Netz

Wie lange braucht es, um eine Kampfkunst zu erlernen?

Ich habe mir diese Frage oft selbst als auch anderen gestellt und noch öfter wurde mir diese Frage im Laufe der letzten Jahre gestellt. Auch Jonathan Bluestein stellte sich diese Frage. Ich kenne den Herrn nicht und da er ein Vertreter der CMA (Chinese Martial Arts) ist, kann ich auch nicht viel über ihn sagen. Nach kurzer Netz-Recherche scheint er allerdings ein Kenner seiner Materie zu sein. Nun hat Bluestein einen Artikel geschrieben, der sich eben mit der Frage befasst, wie lange es eigentlich dauert, eine Kampfkunst zu erlernen. Der Artikel ist auf englisch verfasst. Wer es für wert und wichtig erachtet , ihn ins Deutsche zu übersetzen, fühle sich hiermit gerne eingeladen. Es fällt angenehm auf, das der Autor sehr methodisch vorgeht und sich dieser Frage von verschiedenen Seiten annähert.

Hier der Link zum Artikel: http://cookdingskitchen.blogspot.de/2014/08/the-time-it-takes-to-learn-martial-art.html

Was ist Deine Meinung dazu?

2 Kommentare

Vorankündigung Frühlingsfest

Am 22. April laden wir Dich zum Frühjahrfest in diesem Jahr ein. Eine Einladung ergeht allen Mitgliedern per eMail.

Freue mich, Dich dabei zu wissen.

LG  Stefan

0 Kommentare

Keiko am Ostermontag

Am kommenden Ostermontag wird es eine kleine Änderung im Unterichtsplan geben.

Statt uns von 19:00 - 19:30h der Meditation und danach bis 21:30h dem Aikido zu widmen, möchte ich an diesem Tag Shinkiryu Aiki Budo mit euch üben. Die Meditation wird verkürzt, die erste 3/4h üben wir zusammen Itto-den Shinki Toho Kenjutsu,. Die zweite 3/4h werden wir Daitoryu Aiki Jujutsu üben und die dritte Einheit wird dem Aikido gehören.

Unabhängig davon, ob du eine, zwei oder drei dieser Diziplinen regelmäßig übst, nutze die Gelegenheit und lerne die anderen kennen. Wenn Du ein Ittoryu Bokuto besitzt, bringe es bitte zu diesem Training mit.

Schöne Osterfeiertage, Stefan

0 Kommentare

Frohe Ostern

Zu Ostern ehren wir das Wunder des Lebens!

So wünschen wir allen Mitgliedern, Freunden, Förderern und Bekannten des Shinki Dojo Weiler viel Glück, Optimismus im Leben und Gesundheit. Erfüllt euch eure Träume!

Genießt diese besonderen Tage im Kreise eurer Liebsten.

Liebe Grüße Stefan

1 Kommentare

Ferienfahrplan Osterferien

Montag: 10. April, Aikido Erwachsene - findet regulär statt

Mittwoch, 12.April, Aikido Jugendliche - findet gemeinsam mit der Kindergruppe statt

Mittwoch, 12. April, Daitoryu Erwachsene - findet regulär statt

Donnerstag, 13. April, Aikido Kindertraining - entfällt (Ausweichtraining am 12.April)

Donnerstag: 13. April, Aikido Erwachsene - findet regulär statt

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Montag: 17. April, Aikido Erwachsene - findet regulär statt

Mittwoch, 19. April, Aikido Jugendtraining - entfällt 

Mittwoch, 19. April, Daitoryu Erwachsene - entfällt

Donnerstag, 20. April, Aikido Kindertraining - entfällt 

Donnerstag: 20. April, Aikido Erwachsene -  findet statt (Thomas)

0 Kommentare

Hanami - Kirschblütenfest

Die Kirschblüte (sakura) ist ein wichtiges Symbol für die Japaner, denn sie verkörpert den Anfang des Frühlings und steht für Aufbruch, Vergänglichkeit und die zerbrechliche weibliche Schönheit.

Seit vielen Jahrhunderten gehört das Hanami zu den traditionellsten Festen des Landes.

Bereits im Frühjahr warten die Japaner ungeduldig darauf, dass die Temperaturen steigen und die ersten Kirschblüten aufgehen.  Sobald sich die ersten Knospen öffnen, versucht jeder Japaner einen Platz unter einem der blühenden Kirschbäume zu ergattern. Dazu gibts in der Regel ein großes "Picknick" (o Bento) und reichlich Bier oder Sake.

Das Fest hat lange Tradition, denn bereits die Samurai verehrten die Kirschblüte als Symbol der Vergänglichkeit.

 

Eigentlich ist hanami, nur das Betrachten der Kirschblüten selbst und noch kein Fest, aber im Laufe der Zeit hat sich daraus ein richtiges Volksfest entwickelt.  Hiltrud hat zu diesem Fest den Vorraum unseres Dojo in eine Art Ausstellung verwandelt, die noch bis Ende Mai zu besichtigen sein wird.  Es macht Freude, deine Mühen zu genießen. Danke dafür Hiltrud.

LG Stefan

1 Kommentare

Kein Jiyu keiko am kommenden Samstag

Wegen einer Fortbildung kann am kommenden Samstag, 09.04., kein freies Training stattfinden.

LG  Stefan

0 Kommentare

Nachtrag zum keiko mit Jan Nevelius Shihan

Am vergangenen Mittwoch besuchten Stefan, Sandra, Steffen, Alex und ich einen Lehrgang mit Jan Nevelius Shihan im Kimusubi Dojo in Dornbirn. Der Lehrgang stand unter dem Motto „Entspannte Anwesenheit“ und so übten wir uns darin, entspannt, aber aufmerksam zu sein. Ein schönes Bild von Jan Nevelius war, die initiale Aktion (also den Angriff) des Uke eben nicht als Angriff, sondern als Einladung bzw. Frage zu sehen. Statt sich also mit einem Angriff konfrontiert zu sehen, könnte man die Aktion von Uke als eine Art Einladung verstehen. In der Art „Ich probiere mal diese Aktion, was machst du nun?“

Ein weiteres bestimmendes Thema des Lehrgangs war eine möglichst weiche und entspannte Bewegung der Schultern. Die Technik nicht mit steifen (im Sinne von auf einer Ebene bleibenden), sondern sich wellenförmig bewegenden Schultern ausführen, daran übten wir uns. Als Beispiel sei hier die Reaktion auf Shomen Uchi erwähnt, bei der die Bewegung des Tori (zumindest gedanklich) zuerst Richtung der Füße von Uke und erst anschließend aufwärts führt. Dadurch bewegt sich die vordere Schulter zuerst leicht nach unten und anschließend (wie in einer Wellenbewegung) nach oben. Die Bewegung wird leichter und weicher, wenn sie nicht einfach nur von den Schultern, sondern den Schulterblättern ausgeführt wird.
Der Lehrgang schloss mit einem schönen Randori ab, das noch einmal unsere ganze „entspannte Anwesenheit“ forderte.

Wie immer bot der Lehrgang bei Jan Nevelius Shihan neue Anregungen und Sichtweisen und so freue ich mich schon auf den nächsten Termin im Herbst.
LG Thomas

0 Kommentare

Video des Monats 04/17

Letzten Monat hatten wir an dieser Stelle ein - wie ich finde, interessantes Interview mit Isoyama Shihan.

Er begann mit zwölf Jahren beim Aikidobegründer Ueshiba Morihei in Iwama Aikido zu lernen. Er unterrichtet heute Aikido im Ibaraki-Dojo in Iwama. Im November wird Isoyama Shihan 80 Jahre alt.

Sehen wir uns in diesem Monat in zwei kurzen Filmen, aus zwei Zeitperioden seinen Lebens, einmal an, wie sein Tun auf der Matte aussieht. Das erste Video aus dem Jahre ´87 mit 50 Jahren und 2015, mit knapp 80 Jahren.

Was ist Deine Meinung dazu?

LG Stefan


1 Kommentare

Hier findest Du uns

 

Schulstr. 17,

Schulgebäude rechter Teil,

88171 Weiler i. Allgäu

Deutschland

 

--> Wegbeschreibung



Aikido Weiler Shinki Dojo Weiler auf facebook

Aikido Weiler im Allgäu Westallgäu Budo Selbstverteidigung Kampfkunst Bodensee Kampfsport Technik Ueshiba Tissier Nakajima