Kagami Biraki - Trainingsbeginn 2018

Am kommenden Montag, den 08.01., starten wir ins neue Trainingsjahr, mit dem ersten Training und einem kleinen Kagami biraki. Kagami biraki ist eine traditionelle japanische Zeremonie, die sich wörtlich mit “Den Spiegel reinigen” oder „Ein Mochi (japanischer Reiskuchen) aufbrechen“ übersetzen lässt. In der Regel fällt diese auf den 11. Januar eines jeden neuen Jahres und wird in oft in Form des Brechens eines Mochi oder dem Öffnen eines Sake-Kruges auf einer Feier zelebriert.

Das erste Kagami Biraki wurde vor etwa 300 Jahren durch den 4. Shogun der Tokugawa Ära abgehalten.

Bevor er in den Krieg zog, versammelt er all seine Daimyo (Lehnsfürsten) um sich und öffnete einen Krug Sake (japanischer Reiswein) mit ihnen. Nachdem die Schlacht gewonnen war, wurde diese Tradition jährlich weiter fortgeführt.

Wir halten  Kagami biraki in Form des ersten Trainings eines neuen Jahres ab. Hier geht es sprichwörtlich darum, den Spiegel zu reinigen. Das alte Jahr wird reflektiert, erlerntes aufgearbeitet und Platz für die Aufgaben des neuen Jahres geschaffen.

Wir werden uns damit während der Meditation beschäftigen. Nach dem Training werden wir noch ein wenig zusammensitzen und uns - wenn du magst, über Deine "Pläne" für das Trainingsjahr 2018 unterhalten.

Da wir kein Mochi haben, werden wir uns ein wenig am anderen lukullischen Genuss laben ;)

(Bitte bringe dazu einen kleinen Becher mit - Danke)

 

Hoffe euch alle gesund und munter wiederzusehen.

Genießt das nahende Wochenende. Bis Montag.

Ja mata, Stefan

Kommentar schreiben

Kommentare: 0