Wann...?

Wo...?



Aikido kann man in jedem Alter anfangen. Man muss nur die Entscheidung treffen, es zu tun. - Und wer wenn nicht Du, und wann, wenn nicht jetzt.

Aikido ist nicht auf Besiegen und Wettbewerb ausgelegt, sondern arbeitet mit der Kunst, die Energie des "Gegners" zu nutzen und kommt völlig ohne Vergleiche und Wettkämpfe aus.

 

Damit ist Aikido unabhängig von Körperkraft, Geschlecht und Alter.

 

Aikido hat viel damit zu tun, sich selbst zu finden, die wirklichen Werte im Leben wiederzuentdecken, Ruhe, Ausgeglichenheit und Miteinander wiederzufinden.

 

Oft finden sich engagierte Menschen in Situationen wieder, in denen sie angespannt, gar aggressiv reagieren. Aikido ist der Gegenpol, der viele von Ihnen wieder auf die Matte holt, wieder entspannen läßt und ausgeglichen reagieren läßt.

 

Aikido ist eine grundlegende Hilfe für viele Arten von Ungleichgewicht im Leben. Aikido beschäftigt sich bei uns mit der Selbstverteidigung, dem sportlichen Anteil, der Meditation, dem Ki, mit dem Bewußtsein, mit Konventionen, mit Vorurteilen, mit Gleichberechtigung, mit dem Ego, dem Miteinander, dem Leben und dem Tod.

 

"Das Geheimnis des Aikido liegt darin es zu praktizieren."